El Final...

Eigentlich wollte ich das Tagebuch im Juli das erste Mal beenden. Zu dieser Zeit war ich nun ein Jahr in Denia. Zu dieser Zeit wusste ich nicht wo ich stehe. In den letzten Monate ist viel geschehen und ich nun bin ich mir sicher, dass ich den richtigen Weg gegangen bin. Dieser Weg war wunderschön, spannend, lehrreich, lustig und auch traurig, doch was ich vor allem daraus resultiere ist, dass ich einen riesen Schritt gemacht habe. In der Zeit hier habe ich ein Buch geschrieben. Bilder gemalt, Presse gehabt und Ausstellungen gemacht. Viel gearbeitet und von fast nichts gelebt, trotzdem war ich die meiste Zeit ein sehr glücklicher Mensch. Ich habe Sprachen gelernt, Freundschaften geschlossen, ein Traumhaus mitgestaltet und umgebaut, in einer Bar gearbeitet, ein Saison einen Laden betrieben und dadurch Kontakte geknüpft. Meine Liebe hat sich zu einer innigen Freundschaft entwickelt. Stehe wieder auf der Bühne und habe neue Lieder gelernt. Lebe in meinem Traumhaus mit Blick auf meine Freundin, das Meer, habe die meiste Zeit Sonne und Wärme. In der Zeit musste ich erkennen, dass es nicht möglich ist alleine von der Kunst zu leben und mich entschieden nun den Winter in Deutschland zu arbeiten um den Sommer hier in Denia kreativ leben zu können. Nach Deutschland gehen nur meine Winterkleider und ein paar Dinge die ich brauche um auch dort malen zu können, der Rest bleibt hier in meiner Wohnung. Habe ich große Sehnsucht, werde ich einen Flug nehmen und ein paar Tage das Meer besuchen, den Denia ist mir ein Zuhause geworden.

Es ist nun an der Zeit diesen Blog in dieser Form zu schließen. Die Webpage wird neu gestaltet und die Seite wie auch der neun Blog, konzentriert sich demnächst nur noch auf die Kunst.

Somit „ Hasta la luego“

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.