Respekt, Toleranz, Akzeptanz

Kate Moss
Kate Moss

..oft Fremdwörter für Menschen die als Ausländer in einem fremden Land leben, sich aber heimisch fühlen weil sie hier Besitz haben oder vielleicht auch mehr Vermögen als die meisten Einheimischen. Es sind die Menschen die im eigenen Land die Zuwanderer verurteilen da sie nicht die gleiche Sprache sprechen oder einen anderen Glauben haben. Hier geht man allerdings davon aus, dass man mit der eigenen Landesprache angesprochen wird, auch wenn man schon seit Jahren in dieser wunderschönen Heimat lebt.

Steh ich doch mal wieder in einem Laden und eine Deutsche versucht einer spanischen Verkäuferin etwas zu erklären. Allerdings in Deutsch. Ganz selbstverständlich spricht die Deutsch in ihrer Landessprache mit der Spanierin und wundert sich, dass diese sie nicht versteht. Nun gut, dass passiert wohl in Mallorca eher weniger als hier in Denia, denn hier spricht man Spanisch. Ein Grund warum ich hier lebe und mir ist die Sprachen auch nicht zugeflogen.

Einen anderen Tag stehe ich in einem Cafe weil ich auf jemanden warte. Da höre ich wie eine Dame zu ihrem Freund sagt „Es ist so schwer mit den Spaniern Freundschaft zu schließen, was wohl vor allem daran liegt, dass man die Sprache nicht spricht.“ Richtig…

Nichts ist einfacher als mit einem Spanier Freundschaften zu schließen wenn man ganz bestimmte Dinge beachtet.

Erstens muss ich mal ein wenig Spanisch reden, denn wenn ein Spanier merkt, dass man sich bemüht, dann redet er mit Händen und Füßen um sich mitzuteilen.

Zweitens sollte man bedenken, dass man sich in einem anderen Kulturkreis befindet, das bedeutet, dass die Menschen anders denken und andere Gewohnheiten haben. Viele Ausländer sagen immer wieder zu mir, die Spanier seien nicht ehrlich, zB. weil sie etwas zusagen und dann doch nicht erscheinen. Man sollte einfach tolerieren dass Spanier nicht so direkt sind wie die Deutschen und es als unhöflich empfinden jemanden vor den Kopf zu stoßen. Probleme mit Handwerkern entstehen oft aus nicht vorhandener Kommunikation der Landessprache, dazu muss ich sagen, dass ich die schlechtesten Erfahrungen mit ausländischen Firmen gemacht habe und wir nun nur noch mit spanischen Firmen zusammen arbeiten.

Mit Spaniern kann man über jedes Problem reden, solange man ruhig bleibt und höflich. Im Straßenverkehr sind sie relaxt und vorsichtig, man ist hier nicht gewohnt mit 200 über die Autobahn zu knallen und wenn mal einer einen Fehler macht wird nicht gleich gehupt, auch nicht wenn einer was auf der Straße auslädt und den Verkehr für 5 Minuten aufhält. Ich mag das und ich hab viel von ihnen gelernt. Vor allem auch runterzukommen und mich nicht gleich über alles aufzuregen. Die Einzigen, die mich immer noch auf die Palme bringen sind einige meiner Landsleute die glauben nur weil sie den Fuß auf ein Stück Land setzen, müssten ihre Regeln gelten. Tranqullo…

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0